www.btg-bayern.de    

 Bürger Transparenz Gerechtigkeit     

 
 

Wenn Sie die Hoffung noch nicht aufgegeben haben, für besser Politiker  und transparente Politik  dann mischen Sie sich mit ein. Vielen Dank.

Gästebuch. Wir veröffentlichen nur Einträge mit vollem Namenzug und Postleitzahl Ihres Wohnortes

8 Einträge auf 2 Seiten
Franz Sternbald
11.11.2016 11:18:36
Wir sind die Basis einer Pyramide!
Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines 'pyramidalen' Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald
Thea Funk
22.06.2016 12:45:45
Vielen dank für die informative HP. Wir haben in M-V die Bürgerinitiative Freie Friedländer Wiese gegründet und informieren uns gern auf diesen Seiten. Denn eins haben wir gelernt.
Nur gemeinsam sind wir stark ! Bitte weiter so.
Tom
07.02.2016 17:49:28
Ich habe euch durch Zufall gefunden. Ich bin schon überrascht wie informativ und gut gelungen eure Seite ist, gefällt mir sehr. Macht weiter so!
Johannes Bartke
11.11.2014 10:40:30
Windkraft, so gefährlich wie Atomkraft...

"Huhnt vergleicht die gesundheitlichen Folgen von Windrädern gar mit denen, die von Atomkraftwerken ausgehen."

Artikel „Demonstrationen gegen Windräder“ in der Aichacher Zeitung vom 10.11.2014

Wenn das die Meinung vom Betreiber dieser Homepage ist, „na dann gute Nacht Deutschland!“
Kommentar:
Hallo Herr Bartke, danke für den Kommentar.
Dazu darf ich Ihnen ein paar Antwort geben.
1. Die Gefährlichkeit der Atomstrahlung ist, genau wie Asbest und nun Infraschall nicht zu riechen zu hören und unsichtbar. Auch beim Infraschall und Hörschall treten die Folgen erst Jahre später auf und sind nicht selten tödlich. Wieviele Jahre haben Sie und auch ich gegen Atomkraft gekämpft und erst nach Fukushima hat Deutschland beschlossen auszusteigen. Nur weil Sie den Studien, die nun auch in Deutschland das Problem Infraschall nachweisen, nicht kennen ist die Gefährdung trotzdem real. Wenn Sie mitmenschlich denken, dann müssten sie diese Ängste und Sorgen Ihrer Nachbarn ernst nehmen bis medizinische Entwarnung gegeben werden kann. Im Ausland ist das schon jetzt der Fall.
2. Die Kosten der Atommüllbeseitigung werden noch gigantische Ausmasse erreichen. Und die Gefahr aus den Nachbarstaaten steigt auch noch an, weil diese neue AKW bauen. Schon heute liefern sie Atomstrom an Deutschland wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint. Ich finde das scheinheilig. Da wir keine Speicher haben, das bestreitet nicht einmal die Industrie, produzieren wird Wackelstrom und brauchen zuzätzlich Standbykraftwerke die den Strompreis steigen lassen. Die Industrie geht heute schon ins billige Ausland. Ich bitte Sie um mehr Realitätsdenken.
3. Wir prangern die Südamerikaner an, dass Sie den Regenwald abholzen, wir sehen die Folgen der Waldabholzung vor 2000 Jahren noch heute im Mittelmeerraum und selber Betonieren wir ca 550km.² um Windräder in Wald und Flur zustellen in denen unserer Vögel leben. Neuste Studien beweisen, das der Vogelbestand rapide sinkt und auch die Windräder daran beteiligt sind. Die Zerstörung der Waldökologie wird sich letztendlich auch auf uns Menschen auswirken. Das muss ich Ihnen nicht sagen, einem Mann aus der Holzbranche.
bernd huhnt
16.08.2014 08:38:12
Sehr geehrter Herr Strixner, Herr Loderer
leider gibt es von Ihnen gar keine Argumnente die einer Überprüfung standhalten. Wir handeln auf Grund von Daten und Fakten die beweisen, dass Windräder die Energiewende nur unterstützen können aber nicht unsere Grundlastsicherung erzeugen. Wir handeln für unsere Kinder.
Anzeigen: 5  10